Ausgewählter Beitrag

Dompfaff und Rotkehlchen


Ich bin eine Vogelliebhaberin. Ich mag diese kleinen und auch grösseren Piepmätze und freu mich immer riesig, wenn sie im Winter an die Futterplätze kommen.


Erst gestern hab ich bei der Sendung "Leschs Kosmos" wieder gehört, dass unsere Vogelwelt mit dem Klimawelt schwer zu kämpfen hat. Vogelarten werden wohl verschwinden, weil sie nicht mehr genug Futter bekommen. Wenn sie zurück aus dem Süden kommen, gerade die Langstreckenzieher, ist der Tisch schon leer, weil der Frühling mittlerweile zwei Wochen früher beginnt. Die Jungen können nicht mehr ausreichend gefüttert werden, weil die Abfolge von geschlüpften Insekten, Raupen usw. durcheinander geraten ist.  Dompfaff und Rotkehlchen sind nicht gefährdet.

Es macht schon traurig, dass mit dem Klimawandel so viele Tierarten - aber auch der Mensch - in Gefahr geraten. Ob wir es schaffen werden, den Klimawandel zu verlangsamen? Ich vermute mal, dass wir ihn nicht aufhalten können.. aber vielleicht verlangsamen.

Nickname 15.01.2020, 10.55

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden